10 schöne Intros von TV-Serien

 

Die richtige Stimmung für das Nachfolgende setzen, das ist die Aufgabe eines Intros. Alfred Hitchock beschwerte sich in den 50ern und 60ern stark darüber, dass viel Budget in seinen Filmen für die Title-Sequenz verschwendthe-walking-dead-season-1et wird. Die damals sehr aufwändige Erstellung konnte bis zu einem Viertel des Produktionsbudgets verschlingen. Das Ergebnis entlockt heutzutage nur noch ein Schmunzeln, schaut man sich die „psychodelischen“ Animationen aus Vertigo an oder die Intros bei den James Bond-Filmen an. Bei Serien sieht die Sache ein wenig anders aus: Früher wurden oft die Schauspieler mit einer kurzen Spielszene bei Intros eingeblendet und mit ihren realen Namen abgefeiert. 2015 kommt so etwas nicht mehr vor. Intros gelten da schon als künstlerische Visiten-Karte der Serie. In wenigen prägnanten Bildern wird der Grundtenor für die kommenden 50 Minuten gesetzt. Die Machart ist ganz unterschiedlich: Manchmal gibt es Standbilder, in die Animationen reingeschnitten werden. Oder man sieht Detailaufnahmen von Gegenständen oder Menschen, flüchtige Augenblicke oder fliegt, wie bei Game of Thrones, in der Vogelperspektive durch die komplette Welt von Westeros. Soweit ich weiß bietet allein Game of Thrones dem Zuschauer mit dem Intro sogar einen Mehrwert. Denn der Zuschauer sieht in jeder Folge die Orte, in welchen Teilen der Welt die Geschichte spielen wird. Um so schöner, dass Die Singende Lehrerin die wunderbare Idee hatte, eine Blogparade zum Thema TV-Serien-Intros zu veranstalten.

Weiterlesen …

Der Zombie, dein Nachbar (The walking dead – Staffel 1)

the-walking-dead-season-1

©AMC

Der Zombie hat sich festgebissen – in die Popkultur. Nachdem George Romero 1968 mit seinem Film „Night of the living dead“ die Menschheit auf die Attacke vorbereitet hatte, ist man vor den Untoten heutzutage nirgends mehr sicher: Der Zombie wird auch in der jüngeren Filmgeschichte (z.B. World War Z, Zombieland) sowie in Liedern ( z.B. „Zombie“ von den Cranberries) oder Comics ( z.B. 28 days later) thematisiert. In andere Lebensbereichen hat er sich auch reingebissen: Der Name eines Cocktails, als Kanonenfutter in Videospielen, Kostüm für Halloween bzw. eine Videoschminkanleitung a la „In 10 Minuten zum Zombie“ oder sogar als Wimmelbuch „Wo ist der Zombie?“. Beträchtlichen Anteil an der jüngsten Zombie-Manie hat die TV-Serie „The Walking dead“, die auf sehr erfolgreichen Comic-Reihe basiert. Hauptfigur Rick Grimes, ein Kleinstadtcop, wird bei einem Einsatz angeschossen und kommt ins Krankenhaus. Er wacht aus seinem Koma auf, doch die Welt ist eine andere: Auf den Fluren liegen Leichen, getötete Zombies und verstreute Krankenakten. Die Neonröhren flakern. Und kein Mensch in Sicht. Die Zombies „regieren“ das Land. Weiterlesen …