Top 10 Soundtracks & Mainthemes & Songs

homepage_large.bc2204c8

Tata! Ein Blogstöckchen warf mir der verehrte Bullion von „Tonight is gonna be large one“ zum Thema Filmmusik zu. Puh, ne ziemliche Herausforderung, gibt es ja gute Filmmusik wie Sand am Meer. Hab mich dann mal in mein Archiv gestürzt, euch meine Lieblinge zu destillieren und zu präsentieren. Allein dafür danke, dass ich mich durch zig Lieder/Alben hören musste/durfte. Ich hatte einen Heidenspaß dabei! Soundtracks waren nicht das große Problem. Allerdings fällt es mir nicht so leicht, komplette Scores zu empfehlen. Deswegen beschränke ich lediglich auf die Mainthemes. Zudem hab ich eine Rubrik mit Songs, die mich sofort an den einen oder anderen coolen Film denken lassen. Viel Spaß und Manege frei! 

 

Top 10 Soundtracks/Alben (Nicht wertende Reihenfolge)

1. Drive (Nicolas Winding Refn, 2011)

2. Django unchained (Quentin Tarantino, 2012)

3. The Great Gatsby (Baz Luhrmann, 2013)

4. Die fabelhafte Welt der Amelie (Jean Pierre Jeunet, 2001)

5. Chef (Jon Favreau, 2014)

6. Ocean’s Eleven (Steven Soderbergh, 2001)

7. The Blues Brothers (John Landis, 1980)

8. Rocky Horror Picture Show (Jim Sharman, 1975)

9. The virgin suicides (Sofia Coppola, 1999)

10. Searching for sugar Man (Malik Bendjelloul, 2012)

 

Top 10 Mainthemes (Nicht wertende Reihenfolge)

1. Star Wars (John Williams, 1977)

2. Spiel das Lied vom Tod (Ennio Morricone, 1968)

3. The Social Network (Trent Renzor, 2010)

4. Terminator 2 (Brad Fiedel, 1990)

5. Zurück in die Zukunft (Alan Silvestri, 1985)

6. Requiem for a dream (Clint Mansell, 2000)

7. Moon (Clint Mansell, 2009)

8. Catch me if you can (John Williams, 2002)

9. American Beauty (Thomas Newmann, 1999)

10. Dead Man (Neil Young, 1995)

 

Top 10 Songs (Nicht wertende Reihenfolge)

1. Huey Lewis & The news – The Power of love (Zurück in Zukunft I, 1985)

2. Michael Nyman – Swan rot (A Zed & Two Noughts, 1985)

3. Mulatu Astatke – Yegelle Tezeta (Broken Flowers, 2005)

4. Tomoyasu Hotei – Battle Without Honor Or Humanity (Kill Bill, 2000)

5. Zero7 – In the waiting line (Garden State, 2004)

6. Yoko Kanno – Tank! (Cowboy Bebop, 2001)

7. Gary Jules – Mad World (Donnie Darko, 2001)

8. Rob Dugan – Clubbed to death (Matrix, 1999)

9. Randy Newman – You got a friend in me (Toy Story, 1996)

10. He’s a pirate (Pirates of the Caribean, 2003)

Neben dem Stöckchen gabs noch ein paar Fragen mit auf den Weg:

Was war der erste Soundtrack, der dich vollends begeistert hat?
Mein erster Soundtrack, den ich mir gekauft habe, gehörte zum französischen Klassiker „Taxi 2“. Ein Streifen, der von Filmkritik nicht annähernd so gewürdigt wurde, wie er es verdient gehabt hätte. 😉 Damals hatte ich eine Hip-Hop Phase und fand die französische Ausprägung extrem cool.

Mit welchem Soundtrack bist du im Nachhinein auf die Nase gefallen, weil er doch nicht mehr so toll wirkte, wie noch im Film?
Eher anders gefragt: Welchen Soundtrack habe ich gehasst? Nun in meiner Jugend – ja die 90er hatten es in sich – fand sich auf JEDER Party jahrelang der Soundtrack zu „Eiskalte Engel“. Er kam auch fast jedes Mal zum Einsatz. Ich fand ihn wirklich furchtbar, bzw. ihn zu hassen gelernt. Bei Placebos „Every you and every me“ bekomm ich das kalte Kotzen. Sollte je einer auf die Idee kommen, garantiere ich für nichts!

Welchen Soundtrack hast du dir als letztes angehört/durchgehört?
Ich glaub, das war Django Unchained – ein wunderbarer Soundtrack. Quentin Tarantions Kunst besteht weniger im Filmemachen, sondern als viel mehr im Kompilieren von coolen Tracks und dazu passenden Bildern.

Die Regeln sind einfach:
Wirf dieses Stöckchen vier weiteren Bloggern zu, hab Spaß beim Beantworten und lass einen guten Soundtrack im Hintergrund laufen…

Spinatmädchen

Mein Blog – meine Gedankenfürze

Gurkknauer’s Kulturblog

lilakolumne

Advertisements

32 Gedanken zu “Top 10 Soundtracks & Mainthemes & Songs

    • Hmm persönliche Vorliebe: Nachdem ich in Ocean’s Eleven im Kino gesehen hatte, musste ich damals sofort den Soundtrack kaufen. Ich bin ein bisschen dem Funk verfallen – dieser Soundtrack hat einfach ne sehr persönliche Note für mich …;)

      Gefällt mir

  1. Pingback: 11 perfekte Momente von Songs in Filmen | ZIRKUSMANEGE

  2. Pingback: Verspätete Auswertung des Soundtrack-Blogstöckchens | Infernal Cinematic Affairs

  3. Pingback: Top Songs/Soundtracks i love ! | Ninjaprooved

  4. Da sind ein paar sehr coole Sachen dabei. Ich mag ja allgemein die Sofia Coppola-Film-Soundtracks. Placebos „Every you, every me“ kann ich mittlerweile wieder hören. Hatte da auch mal so eine Phase, wo das gar nicht mehr ging. Aber eigentlich ist der „Eiskalte Engel“-Soundtrack schon gelungen…

    Gefällt 1 Person

    • Ja die Sofia Coppola Soundtracks sind meistens wirklich sehr sehr gut. Auch das Lost in Translation Album hat mir einen Stein im Brett.
      Bei „Eiskalte Engel“ hab ich einfach keine objektive Meinung – da bin ich einfach außen vor. 😉

      Gefällt 1 Person

    • Ja der Drive Soundtrack ist einfach wunderschön (https://www.youtube.com/watch?v=ZEAKJw8Cz1c). Der Regisseur des Films, Nicolas Winding Refn, erzählte auf dem Münchner Filmfest, dass die Produzenten den Soundtrack erst völlig abgelehnt hätten. Und soweit ich mich recht erinnere, die Rechte daran abgetreten hatten, weil sie dafür keine Marktchancen sahen. Das Gegenteil trat ein: Der Soundtrack kletterte bis in die Top 5 der US-Billboard Charts.

      Gefällt mir

    • Ja, die Doku fand ich auch den Knaller! Ich geb dir recht, normalerweise ist das auch nicht meine Musik. Aber hier hat es einfach super gepasst – diese Melancholie zu dieser wundersamen Story. Das Album lief dann mal in einem Urlaub bei mir rauf und runter. Seither: Go Rodriguez! 😉

      Gefällt 1 Person

    • Neulich hat jemand im Radio die Doku vorgestellt und meiner Meinung nach einen großen Fehler gemacht, indem er das Ende vorweggenommen hat. Aaaaah Spoiler. XD

      Achso … der Anlass für die Erwähnung im Radio war, dass wohl jemand den Song „Sugar Man“ gerade gecovert hat.

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Top 10 – Soundtracks & Scores (Update) | Infernal Cinematic Affairs

  6. Sehr coole Auswahl! Es wundert mich ja, dass ich bisher noch nicht öfters von Amelié gelesen habe…
    Und DANKE für das Nennen von „Moon“, den hatte ich ganz vergessen. Da kribbelt es gleich wieder in den Fingern/im Gehörgang. Muss mir unbedingt mal den ganzen Score geben.
    Schön dass du mitgemacht hast!

    Gefällt 1 Person

    • Na, da hab ich doch sehr gerne mitgemacht – eine schöne Blogparade, bei der man auf auf so manche Perlen stoßen kann. Ja Moon ist der Knaller. Zumindest dieses Theme bannt sich einer Spirale gleich den Weg durch den Gehörgang, mit der Folge: Man wird ihn nicht so schnell los. Ich hatte zwei Wochen lang diesen Ohrwurm.

      Gefällt 1 Person

    • Wow – das Assault on Precinct 13 Theme klingt ja wie „Kraftwerk“. Den Film kenn ich nicht – bei Carpenter bin ich ein bisschen schwach auf der Brust. Das True Blood Lied passt einfach super gut – diese lässige Coolness gehört einfach zu den schwitzigen Südstaaten. Die Serie slebst mag ich nicht so. CbGb kenn ich leider den Film nicht. Lohnt sich der? Aber der Soundtrack ist natürlich mit einem Haufen Klassiker bestückt – da kann man nicht groß fehl gehen. Und in den Sucker Punch Soundtrack hör ich gerade rein – ja, der ist wirklich gut. Danke für den Tipp!

      Gefällt 1 Person

    • cbgb kann man sich getrost mal anschauen, nix roßes, aber vermittelt ein bisschen das gefühl der damaligen zeit! und wie du schon sagtest, mit dem soundtrack kann im prinzip nicht viel schief gehn! und ich hör den sucker punch ost auch gerade wieder, wirklich gut 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Schön, dass du mitgemacht hast! Deine Auswahl ist auch sehr erlesen. Speziell bei den Scores wüsste ich so einige, die es genauso gut bei mir auf die Liste hätten schaffen können, wenn ich nur an sie gedacht hätte.

    Auch eine schöne Idee Songs noch einmal getrennt aufzuführen, denn es stimmt schon: Oft bleibt nur ein Lied wirklich hängen.

    Und was die „Eiskalte Engel“-Geschichte angeht: Du hast ja so Recht! 😀

    Gefällt 1 Person

    • Ja, die Eiskalte Engel Geschichte: Eigentlich hätte ich dazu noch Pulp Fiction ergänzen können, aber da ist der Fall nicht ganz so schlimm. Wie oft sich Mädels „Son of a Preacherman“ gewünscht haben, hab ich damals nicht verstanden. Mittlerweile find ich den Song echt gut, aber als jugendlicher Kerl hört sich die Welt einfach nicht nach Sixties Soul an. Hast du auch einen Soundtrack, der dich zur Weißglut brachte?

      Gefällt 1 Person

  8. Sehr gute Auswahl und danke für die Nominierung! Ich glaube nur, wir können da gar nicht mehr viel hinzufügen, haben doch sehr ähnliche Geschmäcker. Und witzigerweise höre ich seit einigen Wochen Django Unchained rauf und runter. Der ganze Soundtrack ist mega. Und gestern dann habe ich ihn mir auf LP gekauft. 😉 Zufälle gibt’s…
    Wir machen gerne mit, ich warne nur schon mal vor, es wird ein paar Dopplungen geben. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich, dass euch die Liste gefällt. Aber ihr habt sicher noch den einen oder anderen Schatz in petto? 😉 Ich tat mich echt schwer, denn ich hätte auch locker eine Top 20 zusammengebracht. Aber witzig, dass wir anscheinend dann so viele Doppelungen haben. Ist es wirklich nur ein ähnlicher Geschmack? Hmm, oder ist die Zahl der Soundtracks, auf die sich alle einigen können – trotz der riesigen Auswahl – recht begrenzt?

      Gefällt mir

Gib einen Kommentar ab!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s